Login

Mit der Landjugend um den Globus gereist

Dorfabend der Landjugend Elsenztal war am Samstagabend bestens besucht - Unterhaltungsprogramm mit viel Tanz und Theaterstück

Mauer.  Das Hamburger Musical "Mamma Mia" erlebten die Gäste der Landjugend Elsenztal am Samstag beim Dorfabend in der Sport- und Kulturhalle hautnah. Da erübrigt sich eine Reise in den hohen Norden. "Reisen mit der Landjugend Airlines" war das Motto des Abends, der das Publikum in Länder rund um den Globus brachte. Dabei begleitete man das Reise-Duo Fried(e)rich (Mathias Maier) und Olaf (Jens Feige), das mit gelungenen witzigen Spielszenen durchs Programm führte.

Schon um 19 Uhr bildete sich eine lange Schlange an der Kasse. Das kulinarische Angebot war für viele Grund, schon eine Stunde vor Programmbeginn zu kommen. Gyros mit Zaziki und panierte Schnitzel mit Pommes Frites waren die Renner beim Abendessen. Kuchen, Waffeln und Kaffee rundeten das Angebot ab.

Die Landjugend wollte, dass sich die Gäste von Anfang an wohl fühlten. Ein mit Blumen geschmückter Torbogen am Eingang der Sport- und Kulturhalle wirkte überaus einladend. Im Foyer war die Tombola mit vielen schönen Preisen sehr dekorativ aufgebaut. Die Bedienungen der Landjugend waren wieselflink auf den Füßen und stellten alle Wünsche schon vor Start des bunten Unterhaltungsabends zufrieden.

Steffen Maier begrüßte als Flugkapitän der Landjugend seine Gäste. Unter ihnen die Bürgermeister Jörg Albrecht, Hans-Jürgen Moos und Bürgermeisterstellvertreter Heinz Kronenwett (Bammental) sowie Landjugendgruppen der ganzen Umgebung von der Bergstraße bis Mosbach. Mit dem Theaterstück "Urlaub auf dem Bauernhof" unterhielt die Landjugend bestens. "Frau Lämmler", gespielt von Marina Heiß, machte Urlaub auf dem Bauernhof bei der Bauersfamilie Gustav (Mathias Maier), Lina (Natascha Schuckert) und Sohn Christian (Kevin Peter). Das allein reichte schon für einige Verwicklungen, denn der hübsche, aber kurzsichtige Feriengast hatte es den Männern des Hofes - Knecht Heiner (Marc Fromm) eingeschlossen - gleichermaßen angetan, was vor allem Christians Braut Annemarie (Catharina Katzenberger) richtig erzürnte. Nur gut, dass Ehemann Gottlieb (Michael Dold) nicht allzu lange auf sich warten ließ und sich auch einquartierte. Um die Magd Lisbeth (Catharina Maier) mit Knecht Heiner zu verbandeln, ließ er sich nur allzu gern als "Möchtegern"-Nebenbuhler einspannen. Ende gut, alles gut, Dank bester Schauspieler, gelungener Bühnenbildgestaltung, Technik und Regie( Henry Christoph).

Das Publikum hatte kaum Zeit zum verschnaufen - der Landjugend-Flieger startete durch und landete in China. Der liebenswert chaotische Ossi Olaf - super dargestellt von Jens Feige - konnte der Chinesischen Mauer in Erinnerung an deutsche Geschichte nicht so viel abgewinnen, wie sein korrekt-spießiger Wessi-Gegenspieler Fried(e)rich, den Mathias Maier gekonnt mimte.

Gut 30 Mädels füllten so nach und nach die Bühne, tanzten bestens choreographiert zur Musik von "Mulan" und modernem HipHop. In Ägypten begegnete das Publikum dem tanzenden Krokodil "Schnappi" (Torsten Kirsch), das eine verschleierte Suleika (Romina Andolina) mühelos bändigte. Auf Griechenland spielte die Geschichte des Musicals "Mamma Mia". Mit unheimlichem Elan, Tanzfreude und in perfektem Playback präsentierte das Landjugendteam die legendären Abba-Songs. Das hinreißende Finale mit "Waterloo" mündete in begeistertem Applaus, der eine Zugabe einbrachte. In Paris endete die Reise beim flotten Tanz der Pariser und vier bildhübscher Transvestiten rund um den Eiffelturm.

Zwischendurch hatte die Landjugend auch ihre 3000 Lose verkauft - 499 Glücklichen winkten Gewinne im Foyer. Jetzt ging es zum gemütlichen Teil des Abends über, die Bar machte auf und die Band "Vis-à-Vis" spielte, solange die Gäste blieben.

 

Back to top